www.EISENBAHNSICHERHEIT.de
Für die aktuelle Version drücken Sie bitte F5
Eisenbahnsicherheit
 
Startseite

Sicherheit

Unfallbeispiele

Aktuelle Unfälle

Forderungen

Unterschriftenaktion

Fanartikel

Links zum Thema

Galerie

Spende

FAQ

Datenschutz

Kontakt

Ihre Kritik

Impressum

Newsletter

Bildergalerie zum Nachdenken

Diese Seite wird ständig erweitert

Nach einem Gespräch mit Herrn F. leistet dieser Zaun bereits über 100 Jahre gute Dienste und wird es auch lange noch weiter tun.

Gleichzeitig beklagt der Senior den links befindlichen Bahnübergang als wirtschaftsschädlich durch die hohen Ausfallzeiten seiner Mitarbeiter.

Wie viele Opfer hat der Zaun im Laufe der Zeit durch seine bloße Existenz schon verhindert?

   

Hier in Monzingen (Rheinland-Pfalz) starben zeitnah
zwei Jugendliche und ein Senior

   
Wieder in Monzingen sterben fünf junge Männer ...
   
   
   
   
   

Dampfloks und die derzeitigen Gleise trugen deutlich durch das Wechselbild des Dampfes und den schrillen Zirpen der Gleise Minuten vorher zur Wahrnehmung bei. Trotz der Nachteile des Lärms, war dies ein wichtiger Teil im Sinne der Sicherheit. Natürlich möchten wir das Rad nicht zurückdrehen und sind für Lärmreduzierung - aber Sicherheit ist hiermit verloren gegangen.

Diese Redundanz muss mit Hindernismaßnahmen, wie Zäunen, Hecken etc. wieder auf das Niveau das früheren Sicherheitsstandard gebracht werden. Heute verbleiben noch 1-2 Sec. für die akustische Wahrnehmung. (Todesfalle)

   

Heute sind Einzäunungen auf Autobahnen Standard - auf Bundesstraßen zunehmend .

 

Das ist schon imponierend, wie viel Fußgängerschutz hier zu finden war.

Der Gitterzaun hat den Vorteil einer Überall-Überquerung der Doppelspur genommen.

Alle 300 - 400 m waren breite, recht hohe Straßenschwellen eingebaut, welche die Kraftfahrer wieder auf ein reduzierte Geschwindigkeit zwangen.

Diese dienten als Fußgängerüberweg. In dieser Kombination, leider nicht so erkennbar, einfach Klasse. (Mittlerer Osten)

 
Ein Traum: Schienen und Straßenverkehr auf 2 Ebenen.
 

Pfälzer Wald mit Wildbrücke

Schützt Mensch und Tier, schont die Sozialgemeinschaft durch weniger Wildunfälle und deren Kosten.

 

Ortsmitte Linau Bodensee, ein gewöhnlicher Anblick.

In unmittelbarer Nähe von Parkplätzen, oft Unfälle aller Art, hier besonders beim Wasserlassen.

An offene Gleisanlagen darf man sich nicht gewöhnen - sie stellen immer eine latente Gefahr dar.

 

Gleis Überquerung

Tausend mal ist nichts passiert, und dann hat's Bum gemacht.

Gleisanlage Scheighoven–Weisenbourg (Erholungsgebiet mit vielen Eltern und Kindern).

 

Schallschutz ist wichtig und richtig. Bestandsschutz für die alte Zaunanlage auch.

Die Minischallschutzmauern verführen zum Verweilen, in einer Stadt wie Bingen, welche durch ihre ständigen Weinfeste, auch Groß -Events, wie "Bingen swingt" hohen Zulauf hat, unverantwortbar.

In den Nieschen liegen noch die alten Gitter, aus einer Zeit mit höheren Sicherheitsstandard.

 

Eis-Lokal unmittelbar am Gleis, ohne Glas-Schutz!

Wer will hier schon mit seinen Kindern entspannt Eis essen?

Rumtollen Lebensgefahr!

   
So schön kann "Zaun" sein! Der Bewuchs reduziert Lärm.
   
Minderwertiger Schutz in Goslar
   
Großbritannien  
   

Den britischen Gerichtsurteilen, nach denen ein defekter oder ineffizienter Zaun strafrechtlich verfolgt wird, sind wir nachgegangen - und in der Tat, ein aus dem Effekt heraus Betreten von Gleisanlagen ist nicht möglich.

Von 3m hohen Zäunen, wie hier zu sehen, bis hin zu stark von Sträuchern eingewachsenen etwas einfacheren Flechtzäunen war alles vertreten, was deutlich Widerstand entgegen setzt.

Hier kann auch ein fünfjähriges Kind unbedenklich seinen Hund ausführen.

   
 
   
Einfriedung über Strecke - hier werden Schafe oder Rinder nicht zum Sicherheitsrisiko!
   
Apropos Hindernissperren - so selbstverständlich dass keiner darüber nachdenkt.
   
 
   
Umdenken fällt schwer, nicht nur im Linksverkehr.
   
Einzäunung Regionalstrecken
   
Südafrika  
   
Wertiger Schutz in Südafrika Durban
   
Wertiger Schutz in Südafrika Durban
   
Frankreich  
   
Erst wenn der Zug steht, gehen in der Metro Paris die Schleusen auf.
   
 
   
Taiwan  
   
Sicherheitseinrichtung vor dem Schnellzug
   

U-Bahn Taiwan,

Sicherheitsglasfront mit Schiebetüreinrichtung

besonders empfehlenswert auch auf schmalen Bahnsteigen.

   
Taiwan schirmt ab!
   
Österreich  
   
Schicke Glaselemente schützen in Österreich. Es können keine Gegenstände auf die Gleisanlagen fallen.
   

Niederlande

 
   
Nebengebäude Arnheim Niederlande.
   

Verboten ist das Betreten der Gleise in den Niederlanden natürlich auch, aber auf den Paragraphen  ruht man sich hier nicht aus.

   
Die Einfriedung in den Niederlanden befindet sich auf hohen Niveau. Innerhalb von Ortschaften ist alles dicht (mit unterschiedlicher Sicherheitsbewertung).
   
 
   
Schallschutz und Einfriedung entlang eines Fahrradweges.
   
Schallschutz und Einfriedung gehen Hand in Hand - und das in einen dünn bebautem Gebiet.
   
 
   
Israel  
   
Auch hier wird Sicherheit groß geschrieben!